Aktualisierung des Expertenstandards „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege

-Post aus dem DNQP-

Aufruf zur Bewerbung als wissenschaftliche Leitung der Expertenarbeitsgruppe


Das DNQP nimmt gemäß seinem methodischen Vorgehen die zweite Aktualisierung des 2014 zum ersten Mal aktualisierten Expertenstandards „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“ in Angriff.

Die Aktualisierung umfasst eine Recherche zum aktuellen Wissens- und Erkenntnisstand zur Förderung der Harnkontinenz sowie zu pflegerelevanten Indikatoren zum Thema. Ebenso gilt zu prüfen, ob der Expertenstandard im Rahmen der Aktualisierung um das Thema der Stuhlkontinenz in der Pflege erweitert werden kann. Der Aktualisierungszeitraum erstreckt sich über ca. 18 Monate. Eine detaillierte Beschreibung des Vorgehens findet sich im Methodenpapier zur Entwicklung, Einführung und Aktualisierung von Expertenstandards und zur Entwicklung von Indikatoren zur Pflegequalität auf Basis der Expertenstandards. Das Methodenpapier steht auf der DNQP-Homepage zum Download zur Verfügung.


Für die fachliche Leitung der Expertenarbeitsgruppe sucht das DNQP eine/einen auf diesem Gebiet ausgewiesene Wissenschaftlerin/ausgewiesenen Wissenschaftler mit umfassender Expertise zum Thema und Erfahrung in der Leitung von Projektgruppen. Die wissenschaftliche Leitung der Expertenarbeitsgruppe ist verantwortlich für das wissenschaftliche Niveau des Expertenstandards, der Kommentierungen und der Literaturanalyse sowie für die Berücksichtigung relevanter und aktueller Praxisbedingungen. Im Zusammenhang mit der Aktualisierung sollen auch Indikatoren für das interne pflegerische Qualitätsmanagement auf Basis des aktualisierten Expertenstandards entwickelt werden, weshalb Erfahrungen in diesem Bereich von Vorteil sind.


Für die Durchführung der Literaturrecherche und die Erstellung der Literaturstudie nach anerkannten Verfahren werden entsprechende finanzielle Mittel für zwei wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter durch das DNQP bereitgestellt. Die wissenschaftliche Leitung der Expertenarbeitsgruppe erfolgt ehrenamtlich, anfallende Reisekosten zu den Sitzungen werden erstattet. Neben der fachlichen Expertise werden die Bewerberinnen/Bewerber gebeten, eigene Interessen, Verbindungen zu Industrie und Interessenverbänden offenzulegen, um die wissenschaftliche und institutionelle Unabhängigkeit des Expertenstandards garantieren zu können.


Die Mitglieder einer neuen Expertenarbeitsgruppe werden in einem weiteren Bewerbungsverfahren
gemeinsam mit der wissenschaftlichen Leitung ausgewählt. Hierzu erfolgt ein gesonderter Aufruf zur Bewerbung im März 2022.


Bewerbungen werden per E-Mail oder auf dem Postwege bis zum 15.03.2022 an folgende Anschrift
erbeten:

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
an der Hochschule Osnabrück
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Dr. h. c. Andreas Büscher
Postfach 19 40, 49009 Osnabrück
E-Mail: dnqp@hs-osnabrueck.de
Internet: www.dnqp.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.