Schlagwort: Pflegepraxis

ForschungsNewsletter

Dieser „Newsletter des DZLA“ beinhaltet Neuigkeiten aus dem DZLA, aus dem DNQP, der Hochschule Osnabrück sowie den ForschungsNewsletter (4/Jahr) Was gibt es Neues aus der Forschung, das für die Pflegepraxis nutzbar sein könnte? Forschungen werden heute zumeist in englischsprachigen, sehr teuren internationalen Journalen veröffentlicht – nur ein kleiner Teil kommt in der Praxis an. In…
Weiterlesen

ForschungsNewsletter

Dieser „Newsletter des DZLA“ beinhaltet Neuigkeiten aus dem DZLA, aus dem DNQP, der Hochschule Osnabrück sowie den ForschungsNewsletter (4/Jahr) Was gibt es Neues aus der Forschung, das für die Pflegepraxis nutzbar sein könnte? Forschungen werden heute zumeist in englischsprachigen, sehr teuren internationalen Journalen veröffentlicht – nur ein kleiner Teil kommt in der Praxis an. In…
Weiterlesen

ForschungsNewsletter

Dieser „Newsletter des DZLA“ beinhaltet Neuigkeiten aus dem DZLA, aus dem DNQP, der Hochschule Osnabrück sowie den ForschungsNewsletter (4/Jahr) Was gibt es Neues aus der Forschung, das für die Pflegepraxis nutzbar sein könnte? Forschungen werden heute zumeist in englischsprachigen, sehr teuren internationalen Journalen veröffentlicht – nur ein kleiner Teil kommt in der Praxis an. In…
Weiterlesen

Lichtblicke Gerontopsychiatrie

In der Serie „Lichtblicke“ werden positive Beispiele aus der gerontopsychiatrischen Versorgung vorgestellt. Thema folgt Alle bisherigen Lichtblicke finden sich hier: https://www.dzla.de/category/lichtblicke/

Pflegen mit Wissen Dialogzentrum Leben im Alter

Empathie

– Kritisches Glossar – Hintergrund Die Annahme ist weit verbreitet, dass Empathie – hier mit Mitgefühl übersetzt – eine wichtige, wenn nicht entscheidende Schlüsselfähigkeit für den Pflegeberuf darstellt. Zumeist wird eine Unterscheidung zwischen emotionaler und kognitiver Empathie herangezogen, um das Gemeinte zu verdeutlichen: es gehe darum, die emotionale Verfassung des Klienten zu verstehen, nicht aber,…
Weiterlesen

Pflegen mit Wissen Dialogzentrum Leben im Alter

Kritische Glossar: Empathie

Die Annahme ist weit verbreitet, dass Empathie – hier mit Mitgefühl übersetzt – eine wichtige, wenn nicht entscheidende Schlüsselfähigkeit für den Pflegeberuf darstellt. Zumeist wird eine Unterscheidung zwischen emotionaler und kognitiver Empathie herangezogen, um das Gemeinte zu verdeutlichen: es gehe darum, die emotionale Verfassung des Klienten zu verstehen, nicht aber, seine Gefühle zu teilen. Christian…
Weiterlesen

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege

Die Aktualisierung des Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“

– Post aus dem DNQP – Der Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“ ist der erste und bisher auch einzige Expertenstandard, der im Auftrag der Vertragsparteien nach § 113 SGB XI [1] vom DNQP entwickelt und kürzlich aktualisiert wurde. Die Aktualisierung konnte im November 2020 abgeschlossen werden, nachdem von einer Expertenarbeitsgruppe der aktuelle…
Weiterlesen

Dialogzentrum-Leben-im-Alter-DZLA-Font

Auf ein Wort (Januar 2021)

An jedem ersten Dienstag im Monat erscheint ein Video auf dem Blog des DZLA ein Video, in dem Detlef Rüsing berichtet, was in den letzten Wochen passiert was aktuell gerade im DZLA bearbeitet und was die Menschen im aktuellen Monat auf dem Blog und in der realen Welt vom DZLA erwarten können. Im Januar verschiebt…
Weiterlesen

Pflegen mit Wissen Dialogzentrum Leben im Alter

Was heißt eigentlich ‚Kontext‘?

– Kritisches Glossar – Hintergrund Evidenzbasierte Praktiken werden – nach einschlägiger Literatur – zu 80% gar nicht, nur teilweise oder nicht nachhaltig genug umgesetzt. In der Regel wird dafür der Kontext verantwortlich gemacht, z.B. die für die Organisation typische Kultur, die Leitung und Führung sowie die mangelnde Auswertung bzw. Evaluation. Was im Einzelnen dabei unter…
Weiterlesen

Die Bedeutung von Fortbildungen für die Arbeit mit Expertenstandards

– Post aus dem DNQP – Für die Implementierung von Expertenstandards steht ein Phasenmodell zur Verfügung. Es umfasst die Phasen Vorbereitung, Fortbildung, Konkretisierung von Standardinhalten, Einführung des Standards sowie das Audit. Das Phasenmodell wurde bereits erfolgreich in allen bisherigen DNQP-Implementierungsprojekten angewendet und ist im „Methodenpapier“ des DNQP enthalten. Dementsprechend lohnt sich ein differenzierter Blick darauf,…
Weiterlesen

DZLA Dialogakademie

DialogAkademie – Vortrag Team

Christian Müller-Hergl mit einem Vortrag zum Thema „Team und Führung“ in der gerontopsychiatrischen Versorung. Alle Termine und Veranstaltung zur DialogAkademie finden Sie hier: https://www.dzla.de/dialogakademie-seminare/

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege

Was unterstützt die Qualitätssteuerung in den Einrichtungen?

– Post aus dem DNQP – Das DNQP-Praxisprojekt zum Expertenstandard Entlassungsmanagement. Seit Mai 2019 steht der Expertenstandard zum Entlassungsmanagement in der Pflege nun in einer bereits zum zweiten Mal aktualisierten Fassung der Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Die Ergebnisse dieser zweiten Aktualisierung wurden im Frühjahr 2020 im Rahmen des DNQP-Netzwerkworkshops vorgestellt und mit den Teilnehmern diskutiert. Trotz der…
Weiterlesen

Alter im Spiegel der Medien

– Worüber sprechen wir, wenn wir vom Alter reden? – Der Anteil der Bevölkerung in Deutschland, die vom statisitischen Bundesamt als „alt“ definiert wird ist in den letzten Jahrzehnten enorm gestiegen: Mittlerweile sind Prozent 22 der Bevölkerung über 65 Jahre. [1] Laut den Vereinten Nationen (UN) wird auch weltweit der Anteil der über 65. Jährigen…
Weiterlesen

Pflegen mit Wissen Dialogzentrum Leben im Alter

Kritisches Glossar: „Therapeutische“ Lüge bei Demenz …

– Serie: Kritisches Glossar – Die klassische, medizinisch geprägte Psychopathologie erweckt den Eindruck spezifischer, gut voneinander abgrenzbarer Erkrankungen, für die spezifische Behandlungen entwickelt werden. Tatsächlich aber ist die Begriffswelt der Psychopathologie im beständigen Wandel und besagt ein Begriff (z.B. Apathie) in dem einen Kontext (Demenz) nicht unbedingt dasselbe wie in einem anderen (Depression). Wir stellen…
Weiterlesen

Dialogzentrum Leben im Alter Lichtblicke

Forschung im Pflegealltag

– Lichtblick: Partizipative Forschung als Implementierungsmethode – Die Klage ist bekannt: immer mehr von dem, was in Bezug auf eine gute Pflege von Menschen mit Demenz bekannt ist, wird nicht umgesetzt. Die Schere zwischen Intervention und Implementierung wird immer größer. Woran mag dies liegen? Wollen Mitarbeitende oder Einrichtungen dies nicht oder können sie es nicht?…
Weiterlesen

Dialogzentrum Leben im Alter Lichtblicke

Lichtblicke: Teilnehmende Forschung im Pflegealltag

Die Klage ist bekannt: immer mehr von dem, was in Bezug auf eine gute Pflege von Menschen mit Demenz bekannt ist, wird nicht umgesetzt. Die Schere zwischen Intervention und Implementierung wird immer größer. Woran mag dies liegen? Wollen Mitarbeitende oder Einrichtungen dies nicht oder können sie es nicht?

Bedeutung der Referenzeinrichtungen

– Post aus dem DNQP – Was steckt hinter dem DNQP-Netzwerk? Das DNQP hat an der Hochschule Osnabrück ein Netzwerk aufgebaut, um die professionell gesteuerte Pflegeentwicklung in Deutschland voranzutreiben. Dazu arbeiten das wissenschaftliche Team und die wissenschaftliche Leitung des DNQP innerhalb des Netzwerkes mit den unterschiedlichsten Organisationsformen zusammen. Ein Teil des Netzwerkes bildet der DNQP-Lenkungsausschuss,…
Weiterlesen

Team Interview Hückelhoven

– Im Gespräch – Es gibt nicht viel Wissen darüber, welche Bedeutung dem Team in der gerontopsychiatrischen Pflege zukommt. Daher dachten wir uns: Lass uns doch mal vor Ort nachfragen. Wir haben drei Einrichtungen der stationären Altenhilfe besucht, die einen speziellen Bereich für Menschen mit Demenz vorweisen. Wir gehen der Frage nach: wie wichtig ist…
Weiterlesen

Welt-AlzheimerTag

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt unterschiedliche Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen, zwei Drittel davon in Entwicklungsländern. In Deutschland organisieren Alzheimer-Gesellschaften und Selbsthilfegruppen jedes Jahr eine Reihe von regionalen…
Weiterlesen

Dialogzentrum Leben im Alter Lichtblicke

Lichtblicke: Depression im Alter

Depressionen alter Menschen werden, wenn überhaupt, zumeist vom Hausarzt behandelt. In den Niederlanden wird dies oft durch psychiatrisch ausgebildete Psychiatriepflegefachkräfte wahrgenommen. Allerdings mangelt es in der Praxis an evidenzbasierten nicht-pharmakologischen Interventionen, die hier zum Tragen kommen könnten. Eine Möglichkeit stellt die Lebensrückblick-Therapie dar, die in der Regel von Psychotherapeuten durchgeführt wird.